BürgerGUTspark überzeugt als BUGA-Außenprojekt

Monatelang hat eine Arbeitsgruppe unter Federführung von Sven Wilken an der Bewerbung als BUGA-Außenstandort gefeilt. Ende Februar konnte das Konzept nach einer finalen Redaktionsrunde im Sozialausschuss dann eingereicht werden.

Im Zentrum der Bewerbung standen das Thema Flora, Fauna und Biodiversität und der Gutspark in Wahrstorf, der in ein Netzwerk von Wanderwegen entlang der Täler von Warnow und Beke eingebunden werden soll. Entlang dieser Wege sollten Informations- und Lehrpfade sowie Naturbeobachtungspunkte entstehen, die auf die vielfältige Flora und Fauna z.B. im Naturschutzgebiet Pölchower Holz aufmerksam machen.

Der Gutspark selbst sollte zu einem „Zuhause der Großbäume“ entwickelt werden. Neben einem dendrologischen Pfad wurden an Möglichkeiten für Kubb, Boule und Disc-Golf gedacht. Kinder sollten sich Weidenhöhlen zum Versteckspielen bauen können. Für einen Teilbereich des Gutsparks ist ein Radlerrastplatz geplant. Die übernachtenden Gäste sollten die sanitären Anlagen im Gutshaus nutzen können.

Im Gutshaus sollte ein Bürgercafé entstehen, an das sich idealerweise ein Laden mit lokalen Produkten anschließt.

Zur Umsetzung der Pläne hat Sven Wilken eine Reihe von Kooperationspartnern, u.a. den Gemeindeverein Pölchow, den Schwaaner Warnowlöper der Warnow Tourismus GmbH, den Kletter- und Erlebniswald Schwaan, vaccafari GmbH, VAUWERK GmbH und das ILL mit ins Boot geholt.

Kurz vor der offiziellen Absage der BUGA kam die Information aus Rostock, dass das Konzept überzeugt habe und der BürgerGUTspark als BUGA-Außenstandort ausgewählt worden sei. Das macht alle Beteiligten stolz und bestätigt, dass wir mit den Konzepten für das Gutshaus und dem Gutspark auf dem richtigen Weg sind.

Die Herausforderung besteht jetzt darin, das Konzept trotz der BUGA-Absage zumindest teilweise  umzusetzen. Einige Kooperationspartner haben signalisiert, dass sie das Projekt hierbei weiter unterstützen  wollen. An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Beteiligten herzlich für die bisherige Mitwirkung bedanken.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel